Welpen, junge Hunde und das Spiel

Ausdrucksverhalten und Körpersprache im Hundespiel


mit Gerd Schreiber

Spiel hat sehr unterschiedliche Funktionen. Die jungen Tiere lernen, ihre Grenzen einzuschätzen, die Beisshemmung aufzubauen oder Können und eigene Grenzen einzuschätzen. Sie üben sich in der Kommunikation mit Artgenossen und entwickeln Strategien, wie sie Konflikte deeskalieren und lösen können.

Spiel hat also eine wichtige Bedeutung für die Entwicklung von jungen Hunden.

 

Spielende Hunde sollen aber nicht sich selbst überlassen, sondern müssen beobachtet werden mit dem Ziel, Konflikte frühzeitig zu erkennen und die Hunde dabei zu unterstützen, diese nach Möglichkeit selbst zu lösen. Klappt das nicht, wird unerwünschtes Verhalten freundlich unterbrochen und dem Hund aus der Situation geholfen. Das bedeutet: Beobachtungsfähigkeit ist gefragt! 

 

Inhalte des Seminars

> Ausdrucksverhalten

> Kriterien von Spiel

> Die Merkmale von unterschiedlichem Hundespiel erkennen

> Ampelmodell

> Regulation von Spielverhalten / Grenzen setzen

 

 

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Hundetrainer*innen ccf (oder vergleichbare Ausbildung).

 

Leitung:

Gerd Schreiber - Ausbildner, Praxiscoach und Referent im Bereich Hundehaltung; Hundetrainer und Leiter der Hundeschule Hund & Wir

 

Termin:

23. + 24. Mai 2020 

 

Ort:

8580 Sommeri,  Trainingshalle Hundeschule Hundumsicht  www.hundumsicht.ch 

 

Kosten:

Mitglieder im Netzwerk: CHF 340.00

Nicht-Mitglieder: CHF 400.00

=> Sämtliche zusätzlichen Kosten wie Mittagessen, Übernachtung etc. gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

 

Anmeldung:

Die Anmeldeunterlagen können via Mail bei Beatrice Matthys, Bereichsleiterin Weiterbildung ccf, nachgefragt werden.