Der jagdlich ambitionierte Hund als Kunde


mit Judith Keller

Sie sind schön. Sie sind dynamisch. Sie sind ausdauernd. Sie sind lernwillig. Dies sind nur einige der Gründe, weshalb immer häufiger Jagdhunde den Weg zu Nichtjägern finden. Lange war es ein Ding der Unmöglichkeit, ohne Jagdpatent an Weimaraner, Deutsch Kurzhaar, Schweisshund und Co. zu kommen. Durch die Möglichkeiten des Internets hat sich dies jedoch verändert. Ob vom Züchter oder von einer Tierschutzorganisation: Die Beschreibungen der Hunde klingen meist sehr vielversprechend! Sozialverträglich, menschfreundlich, aktiv, verschmust, freundlich… kurz der vermeintlich ideale Familienhund und perfekte Begleiter für sportliche Menschen. All diese Attribute mögen durchaus zutreffen, doch daneben sind Jagdhunde anspruchsvoll und zeitintensiv in Bezug auf Training, Auslastung und Haltung im Alltag. Und sie bringen in ihrem genetischen Gepäck unterschiedlich stark ausgeprägte Jagdveranlagung und spezielle Bedürfnisse mit. 

Dies sorgt dafür, dass oft überforderte und ernüchterte Hundehaltende mit gestressten und frustrierten Jagdhunden den Weg in unsere Hundeschulen finden.  

 

In diesem 2-Tages-Seminar gibt Judith Keller ihr Wissen und ihre langjährigen Erfahrungen als Vorstehhunde-Halterin und Trainerin verschiedenster Jagdhunde-Typen weiter. 

Gemeinsam schauen wir uns die Werkzeugkiste der positiven Verstärkung mit dem Fokus auf die Veranlagung und Bedürfnisse von jagdlich ambitionierten Hunden an. Wir beschäftigen uns mit den spezifischen Anforderungen dieser Hundetypen im Alltag und in der Hundeschule und machen uns Gedanken darüber, wie wir Hundehaltende dieses Hundetyps in unserem Unterricht optimal unterstützen und begleiten können. 


Inhalte in Theorie und Praxis: 

- Grobe Übersicht über die verschiedenen Jagdhundetypen 

- Kleine Wildkunde 

- Die Elemente der Jagdverhaltenskette

- Die Werkzeugkiste der positiven Verstärkung - gepackt für jagdlich ambitionierte Hunde

- Bedürfnisorientierte Belohnungen und Verstärker

- Typgerechte Alltagsbeschäftigungen 

- Management von Jagdverhalten zur Sicherheit von Hund und Wildtieren

- Optimale Ausrüstung für den jagdlich ambitionierten Hund

- Balance aus Aktivität und Ruhe schaffen

- worst case: Korrektes Verhalten bei Unfällen mit Wild    

 

 

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Hundetrainer*innen ccf (oder vergleichbare Ausbildung)  sowie Bezugspersonen von Jagdhunden, die mit ihrem Hund in einer Hundeschule ccf trainieren und mit der Arbeit mit Markersignalen vertieft vertraut sind.

 

Leitung:

Judith Keller, zertifizierte Hundetrainerin cumcane familiari und zert. Verhaltensberaterin ccf, Inhaberin der Hundeschule Wunderwelt Hund - Coaching für Hund & Mensch - in Endingen AG

 

Termin:

Oktober 2019

 

Ort:

Rüdlingen SH

 

Kosten:

Mitglieder im Netzwerk: CHF 320.00

Nicht-Mitglieder: CHF 380.00

=> Übernachtungen sowie alle zusätzlichen Konsumationen, inkl. Mittagessen, gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

 

Anmeldung:

Die Anmeldeunterlagen können via Mail bei Beatrice Matthys, Bereichsleiterin Weiterbildung ccf, nachgefragt werden.