Trennungsstress

Ursachen, Prophylaxe und Methoden der Verhaltensmodifikation


mit Dr. Ute Blaschke-Berthold

Trennungsstress ist eine weit verbreitete Störung des emotionalen Wohlbefindens bei Hunden, aber auch bei anderen Haustieren. Viele Mythen über die Ursachen von Trennungsstress führten zu Empfehlungen zur Behandlung, die nicht nur wirkungslos, sondern zum Teil auch kontraproduktiv sind. Verschiedene, gut begründete Ansätze aus der Verhaltenstherapie anderer Verhaltensprobleme haben sich als wirkungsvoll gegen Trennungsstress erwiesen, sind z.t. aber nur mit großem zeitlichen Aufwand umsetzbar.

 

Inhalte des Seminars

Dieses Seminar baut Hintergrundwissen auf zum Phänomen des Trennungsstress, seiner Symptome und Auswirkungen. Wir vergleichen die verschiedenen Ansätze zur Verhaltensmodifikation und werden aus diesem Vergleich Entscheidungspunkte erarbeiten: Welcher Ansatz passt zum individuellen Fall? 

Praxisübungen und praktische Demonstrationen helfen bei der Umsetzung wichtiger Massnahmen.

 

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Hundetrainer*innen und interessierte Hundehalter*innen

 

Leitung:

Dr. Ute Blaschke-Berthold, dipl. Biologin, Trainerin und Verhaltenstherapeutin, Fachverantwortliche für Verhaltensbiologie und Trainingslehre bei cumcane familiari

 

Termine:

 27. + 28. August 2022

=> Bitte beachten: Das Seminar wird per Distance Learning durchgeführt - d.h. es wird online von zu Hause aus gearbeitet!

 

Kosten:

Mitglieder im Netzwerk cumcane familiari: CHF 300

Nicht-Mitglieder: CHF 350

 

Anmeldung:

Die Anmeldeunterlagen können via Mail bei Beatrice Matthys, Bereichsleiterin Weiterbildung ccf, nachgefragt werden.

Bitte beachten: Anmeldeschluss: 20.08.2022/17.00 Uhr