Basisfachausbildung 2.0 Hundetrainer | Hundetrainerin

inkl. Grundkurs angewandtes Hundewissen


Nach über 10 Jahren Erfahrung in der Ausbildung von Hundetrainerinnen und Hundetrainer und 11 durchgeführten Staffeln, haben wir 2020 im Ausbildungsteam cumcane familiari einen «kreativen Stopp» eingelegt und die Grundausbildung neu aufgestellt. 

Mit dem neu konzipierten Lehrgang richten wir uns einerseits mit der Stufe 1 an interessierte Hundehaltende wie auch an in Tierberufen Tätige mit Schwerpunkt Hund. Die weiterführende Stufe 2 andererseits fokussiert angehende und praktizierende Hundetrainer*innen, die sich die nötigen Kompetenzen für eine fachkundiges Coaching von Menschen mit Hund aneignen wollen.

An Frauchen und Herrchen:

Suchen Sie eine Hundeschule cumane familiari in Ihrer Nähe, die Sie in den Alltagsfragen rund um die Hundeerziehung Ihres Fellfreundes begleitet? Klicken Sie bitte auf das Foto und Sie werden auf die entsprechende Seite geführt.



Weitere Informationen zu relevanten Aspekten rund um cumcane familiari  haben wir mit kurzen Videos aufbereitet. Sie finden diese auf unserer Seite Ins Bild gesetzt


AKTUELL

Foto Ch. Wuillemin
Foto Ch. Wuillemin

Das Programm 2/13 steht für den Download bereit

(bitte zum Ende der Seite scrollen)


Gliederung

Die Ausbildung gliedert sich in Webinare sowie in Module Distanzlernen (online) und Präsenzlernen (vor Ort). 

Die Kombination dieser verschiedenen Lernsetting garantiert eine hohe Praxis- und Transferorientierung des Gelernten und gewährt eine enge Lernbegleitung der Teilnehmenden.


Dauer

Die Stufe 1  dauert 115 Lernstunden, verteilt über 4 Monate.

Die Stufe 2 dauert 395 Lernstunden, verteilt über 10 Monate.

Die gesamte Lernzeit mit Abschluss Zertifizierte Fachperson für Hundetraining  (Distanz- und Präsenzlern-Module, Webinare, Regionalgruppentreffen, Lerncoaching, Moodle-Support sowie Selbststudium und Abschlussverfahren) dauert rund 510 Lernstunden.

 

 

Das Programm mit Terminen,  Inhalten und Durchführungsorten finden Sie am Ende der Seite.

 



Durchführungsorte

Die Module der Stufe 1 und Stufe 2 finden entweder im Distanzlernen, d.h. online am Computer von zu Hause aus, oder im Präsenzlernen vor Ort statt. Durchführungsorte der Präsenzmodule liegen in der Regel in der Ostschweiz, (Nord)Westschweiz und der Zentralschweiz. Die Regionalgruppencoachings finden, wenn immer möglich, in der näheren/weiteren Umgebung der Wohnorte der Teilnehmenden (Schweiz, Deutschland, Österreich) statt. 

 



Zielgruppe Stufe 1

Mit der Stufe 1 – Grundkurs angewandtes Hundewissen – richten wir uns an angehende und praktizierende Hundetrainer*innen sowie an interessierte Hundehalter*innen wie auch an in Tierberufen tätige Personen wie Hundephysiotherapeutinnen, Medizinische Praxisassistenten, Tierärztinnen, Gassigänger, Mitarbeitende von Hundepensionen etc., die sich ein praxisorientiertes Wissen für das Training vom und den Umgang mit dem Hund aneignen wollen.



Zielgruppe Stufe 2

Die Stufe2 mit Abschluss  Geprüfte Fachperson für Hundetraining – fokussiert angehende und praktizierende Hundetrainer*innen, sich ausgewiesene Kompetenzen in den Bereichen klassische Ethologie, Lern- und Verhaltensbiologie, Neurobiologie und Endokrinologie sowie in der Gestaltung von Lernsequenzen wie auch im Coaching von Menschen mit Hund aneignen wollen.

 

=> Der Besuch der Stufe 1 «Grundkurs angewandtes Hundewissen» bildet zwingende Voraussetzung für den Einstieg in die Stufe 2 «Fachperson für Hundetraining» der Basisfachausbildung 2.0. <=



Ziele 

Absolvent*innen Grundkurs angewandtes Hundewissen arrangieren Situationen im Alltag derart, dass erwünschtes Verhalten vom Hund ermöglicht wird und passend verstärkt werden kann. Sie fördern das Wohlbefinden des Hundes über passende Möglichkeiten des Enrichments.

Geprüfte Fachpersonen für Hundetraining  gestalten und begründen ihr Praxishandeln auf Grund aktueller Erkenntnisse aus Lern- und Verhaltensbiologie. Sie intervenieren basierend auf gezielter Beobachtung von Körpersignalen des Hundes, Anzeichen von Angst, Stress und/oder Ärger. Neue Gedanken und Einsichten vermitteln sie Hundehaltenden effektiv und planen Lernerfahrungen, welche zu Entwicklung und Veränderung beitragen.

 

Zulassungsbedingungen Stufe 1

Grundkurs angewandtes Hundewissen

=>  Mindestalter 23 Jahre (begründete Ausnahmen sind möglich)

=> Eigener Hund, mit dem während dem Grundkurs gearbeitet werden kann. Es ist auch möglich, dass mit einem «Paten- oder Gasthund» das Gelernte während dem Kurs umgesetzt wird.

 

 

Zulassungsbedingungen Stufe 2

Geprüfte Fachperson für Hundetraining

=> Absolvierung der Stufe 1 Grundkurs angewandtes Hundewissen 
=> 1 – 2 Jahre Erfahrung mit einem eigenen Hund. Der eigene Hund, mit dem während der Ausbildung gearbeitet wird, ist idealerweise 1 Jahr alt und älter
=> Mindestalter 25 Jahre (begründete Ausnahmen sind möglich)
=> Sicherheit im sprachlichen Ausdruck (deutsch mündlich und schriftlich)
=> Praxisbezug: Praktika in einer Hundeschule vor Ort -> Konkretes Anwendungsfeld als (Co-)Leiter*in von Trainingseinheiten (Coaching von Hundehaltenden in Einzel- oder Gruppentraining). 

 


Technische Voraussetzungen für beide Stufen

=> Sichere Computer-Anwenderkenntnisse: Verfassen von und Antworten auf e-Mails / Verfassen und Bearbeiten von Texten mittels Textverarbeitungsprogrammen (z.B. Word oder Pages)/ Erstellen und Drucken von PDF-Dateien / Dokumenten Upload und Download / Internet-Recherchen durchführen etc.
=> Videokamera, Smartphone oder Tablet für Videoaufnahmen, idealerweise mit Stativ.
=> Möglichkeit, Videos auf YouTube, Vimeo, Dropbox oder eine andere Cloud zu laden.

 

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre IT-Kenntnisse ausreichen, nehmen Sie doch bitte mit uns Kontakt auf. Wir coachen und unterstützen gerne bezüglich der technischer Fähigkeiten und Fertigkeiten.

 

Ausbildungsteam

Esther Hufschmid, Geschäfts- und Ausbildungsleitung

Gerd SchreiberLehrgangsverantwortlicher, Lerncoach, Fachverantwortung für Verhaltensbiologie und Trainingslehre

Dr. rer. nat Ute Blaschke-Berthold, Fachverantwortung für Verhaltensbiologie und Trainingslehre

Anja Winter, Fachverantwortliche Themenbereich Erwachsenenbildung

Regionalcoaches und externe Referentinnen und Referenten je nach Fachgebiet

 

Kurskosten

(Stand 2020 | Änderungen vorbehalten)

Stufe 1 – Grundkurs angewandtes Hundewissen => CHF 1690

Stufe 2 – Basisfachausbildung => CHF 4950

zuzüglich Stufe 2 Abschlussverfahren von CHF 450

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sie hier 

 

Programm Staffel 2/13 -> klicken Sie auf den Button Download

Download
Programm Staffel 2-13 HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 893.8 KB

Weiterführende Informationen zur Basisfachausbildung finden Sie auch auf folgenden Seiten (bitte auf das Foto klicken): 

Unsere Leistung - Ihr Nutzen

Die Basisfachausbildung 2.0 auf den Punkt gebracht

Hundetrainer Ausbildung
Foto Ramona Tarras Tierschutz Apulien

FAQ's

Sie fragen - wir antworten

Hundetrainer Ausbildung FAQ
Foto Claudi Scheiblich


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Dürfen wir Ihnen die Anmeldeunterlagen zustellen? Bitte kontaktieren Sie uns via Kontaktformular.

Herzlichen Dank!